17. Februar 2017 By Kommentare deaktiviert für Gemeinsame Gesellschaft für Gateway Administration
image

Acht Netzbetreiber aus Bayern und Baden-Württemberg gründen MeteringSüd GmbH & Co. KG

  • Neues Unternehmen übernimmt Aufgaben des Gateway Administrators
  • Einführung intelligenter Messsysteme mit hohen Anforderungen an Datensicherheit und Datenverwaltung

Acht Netzbetreiber aus Bayern und Baden-Württemberg haben ein Gemeinschaftsunternehmen zum Betrieb intelligenter Messsysteme (Smart Meter) gegründet. Die MeteringSüd GmbH & Co. KG mit Sitz in Augsburg wird zukünftig die Aufgaben des Gateway Administrators übernehmen. Am Unternehmen beteiligt sind: LEW Verteilnetz GmbH (LVN), Allgäuer Überlandwerk GmbH (AÜW), Stadtwerke Augsburg Energie GmbH (swa), Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH, Elektrizitätswerke Reutte GmbH & Co. KG (EWR), TWS Netz GmbH, Vereinigte Wertach-Elektrizitätswerke GmbH (vwew) und SEW Stromversorgungs GmbH.
Die Gesellschafter betreiben insgesamt rund 1,1 Millionen Messstellen für Strom, von denen mehr als 200.000 in den nächsten Jahren mit einem intelligenten Messsystem ausgerüstet werden. Von den Leistungen der MeteringSüd sollen aber nicht nur die Gesellschafter des Unternehmens profitieren. Interessierten Energieversorgungsunternehmen soll ein umfangreiches Dienstleistungs-Paket angeboten werden. Roger Weninger, Geschäftsführer der MeteringSüd, sieht klare Vorteile in dem Zusammenschluss: „Mit der MeteringSüd bündeln wir das Know-How der Partner und können Größenvorteile realisieren. Als regionales Unternehmen sorgen wir zugleich dafür, dass die Wertschöpfung vor Ort bleibt.“
Die Einführung intelligenter Messsysteme beginnt frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2017. Derzeit laufen die Zertifizierungen entsprechender Geräte beim Bundesamt für Informationssicherheit (BSI). Die MeteringSüd wird rechtzeitig zum Rollout-Beginn den operativen Betrieb aufnehmen.
Hintergrund für den Zusammenschluss ist das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende, das im Sommer 2016 in Kraft getreten ist. Es regelt die verpflichtende Einführung intelligenter Messsysteme für Stromverbraucher mit einem jährlichen Verbrauch von mehr als 6000 Kilowattstunden und für dezentrale Erzeugungsanlagen mit einer Leistung von mehr als sieben Kilowatt. Intelligente Messsysteme bestehen aus einem digitalen Stromzähler und einer Kommunikationseinheit, dem sogenannten Smart-Meter-Gateway. Besondere Anforderungen gelten dabei für die Datensicherheit und -verwaltung. Die neuen Aufgaben der Verwaltung des Gateways sowie der ordnungsmäßen Übertragung und Verteilung von Daten übernimmt zukünftig der Gateway Administrator. Er betreibt damit die zentrale Schnittstelle zwischen Smart Meter und den anderen Marktteilnehmern.

Ansprechpartner:

Dr. Roger Weninger
Tel: 0821/2170 2210

MeteringSüd GmbH & Co. KG
Peutingerstr. 9
86152 Augsburg